Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Opfer der Unwetterlage von Ende Mai/Anfang Juni 2016 in Deutschland

BMF-Schreiben vom 28.06.2016 gewährt steuerliche Erleichterungen und Begünstigungen

Unterstützt ein Handwerksbetrieb z.B. Opfer der Hochwasserkatastrophe, indem er ihnen kostenlos Baumaterial o.ä. zur Verfügung stellt, kann er die dabei entstandenen Ausgaben in voller Höhe als Betriebsausgaben abziehen. Voraussetzung ist aber, dass sich der Betrieb durch seine Unterstützung wirtschaftliche Vorteile wie z.B. Folgeaufträge verspricht, etwa durch werbewirksame Berichterstattung.

>>Lesen Sie mehr

Künstlersozialkasse (KSK): Viele Unternehmen sind abgabepflichtig und wissen es nicht

Künstlerische Tätigkeiten unterliegen der KSK-Pflicht – betroffen hiervon sind u.U. Auftraggeber von bestimmten Werbemaßnahmen

Haben Sie Grafiker oder Werbebüros mit der Erstellung von Werbemaßnahmen, Visitenkarten, Briefbögen oder ähnlichem beauftragt, führt dies in der Regel zur Beitragspflicht an die KSK, wenn der beauftragte Unternehmer Einzelunternehmer ist. Wurde eine GmbH oder Personengesellschaft (z.B. OHG, KG, GmbH u. Co KG) beauftragt, entfällt i.d.R. die Beitragspflicht.

>>Lesen Sie mehr